Winter

At 8 this morning the thermometer showed -17,6 °C (+0.3 °F) :-O
My car was buried under a thick cover of ice and snow and it took me about 40min to free it from the snow so that I could look through the windscreen.
We haven’t had such a cold winter in years.
An old lady froze to dead last night in Thuringia.
I am thankful for having central heating and a warm and dry home.

7 Kommentare

  1. Ich hätte auch gern Zentralheizung. Dies ist etwas, das im Westen total selten ist. Hier gibts vorwiegend Gasheizungen… und das in Kombination mit alten Holzfenstern… na, du kannst dir die Heizkostenrechnung vielleicht vorstellen. Ich will wieder zurück in den Osten 🙁

  2. :-O Echt? Krass! Das hätte ich jetzt nicht gedacht.
    Wir haben zwar auch so Zähldingse an den Heizkörpern (irgendwie müssen die das ja abrechnen), aber gottseidank gute (neue) Fenster.
    Bei euch, das klingt sehr nach „abends mit Socken, dickem Pulli und in eine Wolldecke gemummelt vorm Fernseher sitzen“ …

  3. Was nützen Zentralheizung u. Co., wenn Ehefrauen meinen, sie müssten das Badezimmerfenster abends offen lassen … *schüttel*

    BTW.: Wir haben hier im Westen Heizung u. Doppelverglasung. Nur noch ganz wenige von uns treffen sich an brennenden Öltonnen. 😀

  4. Offene Badezimmerfenster oder auch ausgestellte Heizung im Bad sind absolut furchtbar! Ich will auf dem Klo nicht frieren müssen. Sunzi, anscheinend wohnst du dann nicht in Niedersachsen 😀

  5. Ja, dicker Pulli und Decke, so sitzen wir wirklich in der Wohnung im Winter…

  6. Übrigens, wenn ich von alten Holzfenstern schreib, sollte ich vllt dazu sagen, dass die Fenster an sich sehr groß sind (das Wohnzimmerfenster ist fast 3m breit), und welche Verglasung da auch immer drin befindet – eingefasst ist das Glas in Holz, und das ist nicht besonders dicht. Jedenfalls die großen undichten Fenster in Verbindung mit dem Dachboden über uns und drei Aussenwänden, tja… eigentlich heizen wir draussen irgendwie mit. Beim nächsten Umzug werde ich solche Dinge bedenken, dagegen war mein Energieverbrauch in meiner Magdeburger Einraumwohnung ja ein Witz…

  7. Oha. Dast ist natürlich krass, so große Fensterflächen (auch wenn dadurch die Zimmer sicher schön hell sind) und dann noch Außenwände. Da kann ich mir vorstellen, dass es schwer ist, die Wohnung richtig warm zu kriegen (ohne das Geld aus dem Fenster zu werfen). Bald ist Frühling, dann ist es wieder wärmer und die Frühlingssonne wird durch deine großen Fenster scheinen! 🙂

Kommentar verfassen