Eure Sommer-Pizza 2010

Jetzt kommt mal was neues: eine Blogaktion. Von mir aus könnt Ihr das auch Stöckchen, Blogparade oder Wasauchimmer nennen – denn Ihr seid gefragt. Schreibt Euer Lieblings-Pizza-Rezept oder Euren Lieblings-Pizza-Belag beim Lieblingsitaliener um die Ecke für den Sommer 2010 auf – in den Kommentaren oder im eigenen Blog. Habt Ihr eine spezielle Sommerpizza 2010 – im Fußballdesign oder mit Biltong drauf? Oder mögt Ihr sowieso nur einen speziellen Belag?
Bitte hinterlasst auf jeden Fall einen Kommentar, damit ich Eure Rezepte finde und ausprobieren kann 🙂

Und jetzt: meine Eigenkreations-Sommerpizza 2010 – ganz ohne Fußball oder Südafrika, aber einfach lecker:

Pizza „Mediterranian Gaucho“

Zutaten für 2 große Pizzen:

  • Für den Teig:
    • 250ml lauwarmes Wasser
    • eine halbe Tüte Trockenhefe
    • etwas Olivenöl
    • Salz
    • 400g Mehl
  • Für den Belag:
    • Pizzasoße nach Belieben (z.B. „Al Arrabiata“ von Knorr, kleines Tetrapack)
    • Putensalami
    • Feta-Würfel mit Kräutern
    • Jalapeños (gibts in Scheiben im Glas)
    • 2 Tüten Raspelkäse (z.B. Edamer)
    • 2 Tomaten

Zubereitung:

  • aus den Zutaten für den Teig einen Hefeteig zubereiten – ich nehme dazu gern das Teig-Programm des Brotbackautomats: alle Zutaten rein, aufs Knöpfchen drücken und wenns nach 90min piept, fertigen Hefeteig rausnehmen
  • falls vorhanden, Pizzableche etwas einfetten (geht auch auf nem normalen Kuchenblech, wir haben so Pizzableche mit Löchern drin, da wird der Teig knuspriger
  • Ofen auf volle Kanne vorheizen (270° oder mehr)
  • Teig in zwei Teile teilen, nochmal durchkneten, schön dünn ausrollen und in die Bleche bugsieren
  • Teig mit Pizzasoße bestreichen – nicht zu viel Soße nehmen, sonst wird die Pizza matschig
  • Salamischeiben verteilen
  • Fetawürfel verteilen
  • Jalapeñoscheiben verteilen – wer’s scharf mag, ruhig viele nehmen
  • mit Käse bestreuen
  • obendrauf noch ein paar Tomatenscheiben geben
  • jetzt für 8-10min (kommt auf Euren Ofen an) in den Ofen geben und backen
  • wenn der Rand braun ist und der Käse blubbert, Pizza aus dem Ofen nehmen. Vorsicht, megaheiß!
  • Pizza auf einen entsprechend großen Teller heben und schneiden
  • mit einem leckeren Glas Wein auf Balkon oder Terasse genießen 🙂

So, nun bin ich gespannt, auf welche Pizzen ihr so steht. Am Ende der Aktion wird es hier einen Artikel geben, in dem nochmal alle Rezepte/Artikel verlinkt werden. Ihr dürft in euren Blogs, auf Twitter oder woauchimmer natürlich gern auf diese Aktion aufmerksam machen. Also, was ist Eure Sommer-Pizza 2010?

photo credits: dickuhne

10 Kommentare

  1. Habe einen Tipp schau mal bei mir vorbei dort findest du viele leckere Pizza Rezepte. Schreibe mir mal wie dir die Rezepte und die Website gefallen. Würde mich freuen. Du hast hier eine echt klasse Website finde ich Liebe grüsse Benni

  2. Ich esse keine Pizza, da ich keinen Käse esse. Daher kann ich bei deiner Aktion leider nicht mitmachen, wünsche dir aber viel Erfolg damit.

  3. Im Hause Tokblog gibt es für R. nur das Eine:
    Salami, Spinat, Bolognese und Käse. Der Pizzamann unseres Vertrauens wird diese Kombination demnächst als Spezialangebot herausbringen *lach*

    Ich dagegen stehe eher auf die Variante „Quer durch den Kühlschrank – was weg ist, ist weg.“ Gerne auch mal minimalistisch mit Meeresfruechten, Kapern und Knoblauch.

  4. Oh, da gibt es einige. Zur Zeit mag ich am liebsten die Pizza Uomini
    (Tomatensugo, Mozzarella, Aubergine, Champignons und Knoblauchcreme).
    Schöne Aktion übrigens :-).

  5. Dein Teigrezept werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren – habe gerade festgestellt, dass ich noch nie (!) Pizzateig selbst gemacht habe. Bezweifle allerdings auch, dass das bei den Temperaturen, die unser Backofen drauf hat, etwas werden kann. Aber hey, einen Versuch ist’s allemal wert 🙂

    Belegt wird traditionell mit Salami und Mozzarella oder vielleicht mit Thunfisch und roten Zwiebeln und Mozzarella. 🙂

  6. Versuch macht kluch (oder so) 🙂
    Gutes Gelingen! Und nicht so viel Soße auf den Teig machen, sonst ist es mit der Knusprigkeit auch dahin.

  7. Bis jetzt hab ich meine Pizzen immer normal bei 180° gebacken. Heute mal mit 250° probiert (mehr gibt der 20jährige Herd nicht her 😉 ), funktioniert gut, auch wenn ich erst Bedenken hatte. Danke für den Tip 😉

    (Zum (veralteten) Thema: Es war grüner Spargel, Brokkoli, Kochschinken und Hollandaise drauf. Und Mozzarella.)

  8. Ja ich dachte auch erst, dass ist viel zu heiß, aber die Steinöfen in Pizzerien sind noch viel heißer (laut Wikipedia werden Pizzen dort bei 400-500 Grad gebacken!). Allerdings haben diese Öfen auch den Vorteil, dass der Stein Feuchtigkeit aus dem Pizzateig saugt und dadurch der Teig schön knusprig wird. Das ist in einem normalen Ofen nicht so einfach, es sei denn man hat so nen Pizzastein (teuer und schwer und brauchen ewig, bis sie auf Temperatur sind, d.h. man verschwendet viel Energie).
    Dein Pizzabelag klingt sehr lecker, das werde ich demnächst auch mal ausprobieren!

Kommentar verfassen