Die Entdeckung des Sommers

Tea Meine persönliche Entdeckung des Sommers: Man kann Früchtetee auch mit kaltem Wasser „aufbrühen“ und hat hinterher ein wohlschmeckendes kühles Getränk 🙂 (mit schwarzem, grünen, … Tee würde ich das allerdings nicht probieren wollen …)

 

 

 [photo credits: Daniel Y. Go]

 

5 Kommentare

Antworten →

  1. Ach echt? Einfach kaltes Wasser über die roten Teebeutel?
    Muss ich mal ausprobieren … der Prozess des Abkühlens dauert schon immer öd lang.

  2. Ja geht wirklich. Es gibt ja jetzt diesen „kühl & lecker“-Tee von Milford, den man mit kaltem Wasser zubereitet. Da ist aber auch nix anderes drin, als in anderen Früchtetees, sprich Hagebuttenzeugs und Frucht. Deswegen dachte ich mir, muss auch mit anderem Tee funktionieren. Mit stinknormalem Apfeltee, Früchtewirbel und „Heiße Liebe“ hab ich es schon probiert, geht wunderbar. Und eben, man muss nicht warten, bis das Zeug kalt geworden ist.

  3. Jetzt habe ich was gelernt, liebe Katrin 🙂

  4. Das überrascht mich! Vielleicht sollte ich es mal probieren. Muss das dann länger ziehen als sonst?

  5. Ja, so 10min musst du den Tee schon ziehen lassen. Bei Früchtetee lass ich aber die Beutel eh immer drin, von daher fällt mir die längere Dauer eigentlich gar nicht so auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.