Völlig neutral

The Runner

So, nun habe ich die Laufschuhe an den Nagel gehängt. Bildlich gesehen. Das erste Paar, dass ich mir damals vor 4 Jahren kaufte, ist nun kaputtgerockt, das Profil ist abgelaufen, die Dämpfung lässt nach und irgendwie sind sie ziemlich ausgelatscht.

Jaja, zwischenzeitlich hatte ich das Laufen ein wenig schleifen lassen, und bin oft nur einmal in der Woche zum Mittwochstraining mit Coach Chris losgezogen. Aber der Laufvirus hat mich nun wohl wieder fest im Griff und ich habe mir gestern einfach mal neue Laufschuhe geleistet.

In der Mittagspause bin ich zu meinem Lieblingslaufschuhladen gefahren und mich beraten lassen. Die alten Schuhe hatten eine Pronationsstütze, weil meine Füße beim Abrollen dazu neigten, nach innen zu knicken. Eine erneute Videoanalyse gestern im Laden ergab, dass mein Muskel- und Stützapparat mittlerweile wohl so gut trainiert ist, dass ich eben nicht mehr überproniere und mir gestern Neutralschuhe kaufen konnte. Yay! Ich hatte zwei verschiedene Paare an, wieder eins von Brooks, wie schon das erste Paar, und ein Paar Asics. Und ich bin wieder bei Brooks hängen geblieben, die sind einfach so saubequem und fühlen sich gut an. Nun drehe ich also in Brooks Glycerine 11 meine Runden und eine erste 5km-Runde gestern Abend hat meine Kaufentscheidung bestätigt.

Eigentlich wollte ich ja im September wieder beim Nachtlauf die 10km mitlaufen und hatte mich auch schon angemeldet, aber da ist mir nun leider die Summer School dazwischen gekommen. Nun ja, dann wohl wieder Magdeburg Marathon im Oktober 🙂

In diesem Sinne: Keep on running, folks!

[photo credits: Jacob Garcia]

Kommentar verfassen