Fernsehprogramm? Brauch ich nicht …

Ich weiß nicht, wie es euch so geht, aber ich habe seit Ewigkeiten kein Fernsehprogramm mehr gesehen. Wir besitzen natürlich einen Fernseher und können damit TV via Satellit schauen, aber zum zum größten Teil nutzen wir das Gerät nur, um Filme und Serien aus der Konserve zu gucken. DVDs aus der Sammlung und Filme oder Serien aus dem On-Demand-Angebot flimmern (un)regelmäßig über die Mattscheibe, aber eben kein echtes Live-TV-Programm.

Zum einen krieg ich es einfach nicht hin, mich zu einer bestimmten Uhrzeit vor den Fernseher zu setzen und eine genau dann ausgestrahlte Sendung anzusehen. Der Alltag mit Kinder, Haus und Job ist einfach so vielseitig und dynamisch, dass das einfach nicht passt.

Zum anderen nervt das angebotene Programm einfach nur. Vielleicht hab ich auch die echten „Perlen“ einfach noch nicht gefunden, aber irgendwelche Rosamunde Pilcher-Verfilmungen, Dschungelcamp und sinnfreie Talk-Shows interessieren mich einfach nicht. Es kommt einfach nichts, was ich gern sehen möchte. Nachrichten und wichtige Infos krieg ich im Netz mit und kann eine Live-Aufzeichnung der Tagesschau auch online sehen.

Zum dritten schauen wir Filme und Serien gern im Originalton auf englisch an und das geht eben nur über DVD/BluRay oder digitale Inhalte. Ich ertrage es einfach nicht, „The Big Bang Theory“ auf deutsch zu schauen. Viele Wortwitze sind schlichtweg nicht übersetzbar und die deutschen Synchronstimmen erscheinen einem sonderbar, wenn man eben das Original kennt.

Ist das traditionalle Fernsehprogramm obsolet geworden? Für mich schon.

[photo credits: Joe Lax-Salinas]

5 Kommentare

  1. Das ist hier genauso. Deshalb haben wir extra beim Fernseherkauf darauf geachtet, dass man auch auf die Mediatheken zugreifen kann. Ich glaube für unsere Kinder wird das Fernsehen zu einer bestimmten Zeit noch abstruser.

  2. Logisch, ist hier in der Schweiz genauso, auch wenn das öffentlich-rechtliche Gebührenfernsehen (~400 EUR Gebühren im Jahr 🙂 immerhin Mehrkanalton sendet, so dass man viele Spielfilme praktischerweise im Original (mit oder ohne Untertitel) schauen kann. Ansonsten hängt am Beamer noch mein raspbmc (raspberry pi mit XBMC Mediacenter), damit komme ich auch bei Bedarf an Mediatheken oder Youtube ran und kann mir das auf dem Beamer in gross anschauen.

    Was fehlt: die Zeit. Ich kann wesentlich schneller runterladen als ich konsumieren kann. Das Einzige, was ich noch halbwegs regelmässig schaffe, ist der sonntägliche Tatort. Und wenn ich (wie so häufig) Eintrittskarten für Giacobbo/Müller (eine Art satirischer Wochenrückblick) gewinne, dann bin ich sonntags halt in Zürich in der Live-Aufzeichnung.

    Schade, heut kommt gar keine Big-Bang-Theory-Folge, die ich mir morgen runterladen könnte. Synchronisiert geht ja gaaaaar nicht…

    Grüsse aus dem sonnigen Süden
    Georg.

  3. Wir nehmen Serien gern auf, so können wir die Werbung überspringen und gucken wanns uns passt. also das kommt etwa 2-4x pro Woche vor. Mehr gucken wir nicht.

  4. Im Moment sind das Big Bang Theory Staffel 7, Castle Staffel 6, How I met your mother Staffel 9, New Girl Staffel 3, The Finder (kenne noch nicht alle Folgen der einzigen Staffel) und manchmal Psych. ^^

Kommentar verfassen