Wer grad noch dringend einen Praktikumsplatz sucht – das GIMP-Projekt sucht in Kooperation mit der Berliner Firma man+machine interface works zwei Praktikanten für 3 – 6 Monate, die an der GUI von GIMP arbeiten und zum Libre Graphics Meeting nach Montreal reisen dürfen:

„Since 2006 our project has been collaborating with Peter Sikking of m+mi to improve GIMP’s user interface. Peter is behind many positive changes in GIMP’s UI, such as new selection tools in v2.4 and v2.6, as well as some new features in upcoming v2.8.

This year m+mi is making a new step to further strengthen our partnership and is now looking for two interns to work on GIMP’s usability for 3-6 months. You will work in Berlin and as contributor to the GIMP project you will travel to Libre Graphics Meeting in May, in Montreal. Please read the full announcement for details and contacts.“

(Quelle: gimp.org)

Weitere Infos gibt es auf der Webseite von m+mi works.

[via Linux und Ich]

Der Herbst ist da, das Wetter ist mies – eine gute Zeit, um sich mal wieder etwas mehr an den heimischen Rechner zu klemmen, das Fotoarchiv zu durchforsten und sich mit Bildbearbeitung zu befassen.

Der GIMP Screencast aus dem letzten Posting war erst der Anfang, es wird weitere geben (und ich hab mir ein neues Headset geleistet, d.h. die Audioqualität wird hoffentlich besser werden ;-)).

In der Zwischenzeit will ich Euch ein paar andere tolle GIMP-Tutorials und Screencasts zeigen. Schon irre, was man alles machen kann!

Meet the GIMP

Die Mutter aller GIMP-Podcasts. Rolf Steinort erklärt und zeigt, was man mit GIMP alles tun kann und erläutert die Theorie, die hinter der ganzen Magie steck. Zur MTG-Website gehört auch ein Forum und eine Gruppe auf 23hq.

60+ GIMP Video Tutorials To Turn You Into a GIMP Ninja

Einfach nur Wahnsinn, was man mit GIMP machen kann … in einer Auswahl von Videopodcasts werden sowohl GIMP-Grundlagen als auch abgefahrene Fotomanipulationen gezeigt. „60+ GIMP Video Tutorials“ ist Teil von „100+ Exceptional GIMP Tutorials and Resources“ – hier werden noch mehr tolle Tricks gezeigt, allerdings auch als Text/Bild-Tutorials.

Quality Printing with GIMP

Nathan Willis zeigt in diesem Artikel, wie man mit GIMP ordentlicher drucken kann, wenn man sich beispielsweise um Farbmanagement kümmert.

einpraegsam.de GIMP Tutorials

In über 100 Folgen zeigt Jörg Esser in seinen GIMP-Tutorials viele Tricks, die man mit GIMP machen kann – Beauty Retusche, 3D-Text, Pinselspitzen erstellen und vieles mehr. Auf einpraegsam.de gibt es übrigens auch Photoshop-Tutorials.

How to draw a simple pig in GIMP

Der Titel ist Programm 😉

GIMP Resources – Ultimate List of GIMP Sites, Plugins, Tutorials

Eine Sammlung verschiedenster Resourcen für GIMP – Tutorials, Pinsel, Paletten, Plugins und vieles mehr – präsentiert in zwei Teilen.

Top 10 Beginner Level Video Tutorials To Learn GIMP Fast

Wer nicht lange nachlesen möchte, sondern direkt schnell mit GIMP loslegen möchte, der sollte sich diese Screencasts ansehen und direkt mitmachen.

Ihr habt noch mehr Links? Immer her damit!

[photo credits: rore]

Vor sehr langer Zeit hatte ich schonmal angekündigt, mal ein bisschen zu erklären, wie ich meine Fotos so bearbeite. Ich habe heute spontan einen Screencast aufgenommen, den ich Euch jetzt hier vor die Füße werfe. Viel Spaß damit!

MissM@rples GIMP-Podcast Folge #1 on Vimeo.

Links

P.S.: Das nächste Mal sollte ich noch einen Moment warten, bevor ich auf den Stop-Knopf für den Screenrecorder drücke – das sieht man noch in den letzten Sekunden 😀

P.P.S.: Irgendwo sage ich „Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass GIMP irgendwann auch 8bit kann.“ – damit meine ich natürlich 16bit 😉

So, nachdem nun am Montag kurz vor Mitternacht die Einsendefrist für das Gewinnspiel für das GIMP-Buch abgelaufen ist, darf ich nun den Gewinner bekannt geben. Bei der Ziehung des Gewinners durfte mir meine Shell helfen:

kati@beaker:~$ export number=$RANDOM
kati@beaker:~$ let number%=15
kati@beaker:~$ echo $number
2

Die Gewinnerin des Buchs ist also Ines. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit GIMP!

*trommelwirbel*

*lichtaus*

*spotan*

Ich liebe GIMP – das freie Bildbearbeitungsprogramm. Damit Ihr es auch lieben lernt, verlose ich das Buch „Beginning GIMP: From Novice to Professional“ (englisch, erste Auflage)

Autorin Akkana Peck schreibt auf ihrer Website über das Buch:

Beginning GIMP: From Novice to Professional is a comprehensive guide to GIMP — the GNU Image Manipulation Program, the premier free open source image editing program.

Loaded with full-color examples, step-by-step instructions and sample projects, it’s written to be accessible even to newcomers who have never edited an image before. Find out how to get the most out of that digital camera, and how to prepare digital images for your web site or turn them into posters or greeting cards.

Once you’re comfortable with the basics, you’ll learn how to paint out unwanted objects or paste an object from one photograph into another, and how to draw original icons of your own.

Later chapters progress to intermediate and advanced topics such as layer masks, creating brushes and patterns, stitching panoramas, blending modes, image stacking, and writing simple GIMP scripts and plug-ins.

Das Buch ist das GIMP-Buch und erklärt Schritt für Schritt alle Funktionen und Menüs von GIMP. Ich habe durch das Buch sehr viel gelernt. Da ich das Buch zweimal habe, möchte ich eins davon verlosen.

Um das Buch zu gewinnen, hinterlasse einen Kommentar (inkl. E-Mail-Adresse, damit du über deinen Gewinn benachrichtigt werden kannst) und schreib mir, warum genau du das Buch gewinnen willst. „Einsendeschluss“ ist der 08.02.2010 23:59.

Anschließend wird in einem hochwissenschaftlichen, strenggeheimen Verfahren der Gewinner ermittelt.

Wie schon im letzten Artikel angekündigt plane ich eine Artikelserie zur Fotonachbearbeitung mit GIMP. Von einem unbearbeiteten Foto frisch aus der Kamera will ich die einzelnen Arbeitsschritte zeigen, die ich durchführe und das Foto noch ein bisschen zu (P|G)impen. Warum ich das vorhabe? Zum einen gibt es viel mehr Photoshop-Tutorials als GIMP-Tutorials und das will ich ein bisschen ändern :-). Zum anderen erhoffe ich mir, selbst noch jede Menge zu lernen. Ich werde die Ausgangsfotos zum Download zur Verfügung stellen und jeder darf sich dran probieren und in den Kommentaren berichten, was er oder sie mit dem Foto angestellt hat.

In Vorbereitung für diese Aktion seid Ihr herzlich eingeladen in meinem Photoblog bzw. Flickr-Stream rumzustöbern und Fotos auszusuchen, von denen Ihr gern sehen würdet, wie sie bearbeitet sind. Also, los gehts!

Was macht man an langweiligen Samstag Abenden? Mit GIMP rumbasteln 🙂

Der Lieblingsliebste brauchte ein Grafik für eine Präsentation – er wollte ein „Verbrecherfoto“ eines RJ45-Steckers (die Dinger am LAN-Kabel). Also hab ich mal ein bisschen gebastelt:

rj45_mugshot

Wer sich auch so ein Bild basteln will, vielleicht mit einer Person drin anstelle des schicken Steckers – hier ist das GIMP-Template (xcf). Der Stecker und der Text sind in extra Ebenen, die können nach gusto ausgetauscht werden. Viel Spaß 😉

Creative Commons License

[downloadcounter(rj45_mugshot)] downloads so far

Fotos mit selektiver Colorierung, sogenannte Cut-Outs (diese Technik wird auch Colorkey genannt), sind immer ein Hingucker. Dabei handelt es sich um Schwarzweiß-Fotos, bei denen das zentrale Motiv (oder auch ein anderes Element des Bilds) farbig ist. Wie man solche Effekte mit Hilfe von GIMP erzielt, wird in diesem Posting erklärt. Ich zeige hier eine Methode, wie man ein Bild selektiv colorieren kann, das ist natürlich nicht der einzige – viele Wege führen nach Rom …

Butterfly cutout

Zunächst braucht man natürlich erstmal ein Foto, dass man selektiv colorieren möchte. In diesem Tutorial wird als Beispiel das Foto mit dem Schmetterling benutzt, das Ergebnis der selektiven Colorierung ist in dem Foto oben zu sehen.

weiterlesen

A bugfix of the 2.6 release came out. Some minor bugs have been fixed and translations have been added. You can get deb files for 32 and 64bit Ubuntu from getdeb.net.

And the best news: Finally there is a binary for Mac OSX Tiger. Simone from lisanet has built a package and provides it on her site. That is great to see (and it works, I just tried it on my MacBook) because it seems to be really hard to build a package, I didn’t manage to compile a working binary on my machine (and solving all the dependencies seems like hell!). So a big thanks to Simone!

Download Gimp 2.6 for Ubuntu 64bit


Last week the new release 2.6 of GIMP came out. Wohooo! There are some major and minor changes and improvements. The interface has changed somewhat, some tools are extended (check the new function of the freehand selection AKA lasso tool, it’s great!) and some other changes are under the hood and not visible to the user’s eye. For complete overview check the release notes over at gimp.org. Rolf from meetthegimp.org made a small video podcast about the new features of GIMP 2.6 (it has a great intro, by the way!). He also offers a ZIP archive with all necessary deb-files for Ubuntu 32bit.

I use Ubuntu on a 64bit machine, so I also packed a zip file with all necessary deb-files for 64bit Ubuntu. The debs are from getdeb.net. After unpacking you can install them with the command

sudo dpkg -i *.deb

Aonther issue was, that I wanted to try Gimp 2.6 on my MacBook. The only binary for Mac OSX I found was from gimp.app didn’t work for me, I guess it was compiled for Leopard, but I am running Tiger. First I thought I just wait until someone releases a binary for Tiger, but then I gave it a try tp build a Gimp 2.6 package for Mac OSX Tiger myself. It was pretty difficult to solve all the dependencies, but in the end I could build Gimp 2.6. Unfortunately the application dies with a bus error when I try to start it. I guess it has something to do with Python, I read that it’s not so uncommon that python apps crash on Mac OSX with a bus error. I am using Python 2.5 and additional modules from MacPorts. Does anyone have a hint?

Update: There is a working binary for Tiger. Check this post.


[downloadcounter(gimp_2.6_ubuntu_amd64)] downloads so far