So, letztes Gericht für diese Box. Heute Mittag gab es also delikates Schweinefilet mit Senfkruste auf Drillingen und feinem Rahmgemüse. Klingt so lecker wie es geschmeckt hat 🙂

Bis auf Olivenöl, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer waren alle Zutaten in der Box.

Drillingskartoffeln waschen und vierteln, in Salzwasser kochen. Nach 3 Minuten die geschnippelten Möhren hinzugeben, nach 5  Minuten die geschnippelten Bohnen.

Schweinefilet trockentupfen (es waren 4 kleinere Stückchen, insgesamt 500g), mit Öl einreiben, pfeffern, salzen, in Olivenöl anbraten. Schweinefilet mit Senf bestreichen, in Semmelbröseln wenden und im Ofen zu Ende garen.

Während des Fleisch im Ofen vor sich hin gart, rote Zwiebel, abgetropftes Gemüse und Rosmarin in etwas Olivenöl anbraten, Gemüsebrühe und Sahne dazu, das ganze etwas einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Filet aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und dann in Medaillons schneiden. Mit dem Rahmgemüse anrichten.

Auch für dieses Gericht waren 35min als Zubereitungszeit angegeben, was mir nicht gereicht hat. Ich habe mindestens 45min gebraucht.  Und auch dieses Mal muss ich die Rezeptkarte etwas bemängeln. Für vier Personen waren 1kg Kartoffeln angegeben – viel zu viel! Ich habe die Hälfte gemacht, so war auch das Verhältnis zu Bohnen und Möhren OK. Dennoch ist etwas übrig geblieben, obwohl wir ordentlich gegessen haben. Und ich hätte mir gewünscht, dass die Senfkruste auf dem Schweinefilet noch etwas knuspriger wird. Ich hatte zum Ende der Garzeit sogar noch den Grill im Ofen angeschaltet, wirklich viel hat das nicht gebracht. Was ich auch nicht so gut fand, war, dass die Filetstücken unterschiedlich groß war, so dass zwei Stücken auf den Punkt zartrosa waren, die beiden anderen schon richtig durch.

Auf der Rezeptkarte war außerdem eine Tomate abgebildet, die aber keine Zutat des  Rezepts war. Woher kam die Tomate?

Heute Abend gab es dann die ganzen Reste der vergangenen drei Tage. Mit der Kochbox haben wir also sogar noch eine zusätzliche Mahlzeit abgedeckt.