10.03.2019 – Der Hund und ich

Grundstimmung: nass und müde

Eigentlich sollte es ja ein chilliger Sonntag werden, nachdem wir gestern den ganzen Tag gewerkelt, aufgeräumt und geputzt hatten. Nun ja, ganz mit Nichtstun ging es dann leider doch nicht, die Familie wollte Mittagessen und überhaupt. Also raffte ich mich auf, nachdem der Liebste auf dezenten Hinweis heute morgen das Hundrauslassen übernommen hatte, warf ein Gulasch zusammen und setzte Brotteig an — heute wieder ein schnelles Hafer-Dinkel-Brot, nachdem ich gestern in der Wuselei vergaß, Sauerteig anzusetzen. Wir frühstückten spät und ich schnappte mir den Hund, um mit ihm zum Hundetreff zu fahren.

Es regnete in Strömen, lustig war es trotzdem. Mein kleiner Testosteron-Kloppi hatte wieder einen Schub und wurde nicht müde, sich auf die Schafe und zahlreichen anderen Hunde (insbesondere die Hündinnen) stürzen zu wollen – ich hatte gut zu tun. Lustigerweise hat die anschließende Freifolge-Übung richtig gut geklappt und wir haben sogar die Challenge gewonnen. Nachdem er nochmal richtig mit den anderen Rüden über’s Gelände ballern durfte, sind wir dann patschenass und etwas durchgefroren wieder nach Hause gefahren.

Den Rest des Nachmittags verbrachten wir mit Kaffee, Tee und Buch auf der Couch. Also doch noch etwas chillig, der Sonntag.

Nun etwas kopfschmerzig und müde, hoffe nicht, dass ich krank werde.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.