Seite 6 von 99

Tiefbraun

Am kommenden Sonntag sind Landtags-Wahlen in Sachsen-Anhalt. So richtig weiß ich noch nicht wen ich wählen werde. Die großen Parteien unterscheiden sich nicht wirklich in ihren Programmen, was mir auch der Wahlomat bestätigte.

Ich weiß aber ganz sicher, wen ich nicht wählen werde: die AfD. Dass sie auf der Flüchtlingswelle reiten und diese in ekelhafter Art und Weise für ihren Wahlkampf ausnutzen, ist allgemein bekannt. Aber was noch so in deren Wahlprogramm steht, ist unfassbar. Unglaublich, wie tiefbraun diese Partei wirklich ist:

https://blog.campact.de/2016/03/steuern-bildung-hartz-iv-was-die-afd-wirklich-will/

  • „Um dieses Wunschbild einer deutschen Familie zu etablieren, will die AfD “[…] auf die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten einwirken und auch im Bildungsbereich Anstrengungen unternehmen, damit Ehe und Familie positiv dargestellt werden.”“ — Wenn das nicht nach politischer Propaganda über die etablierten Medien klingt — was die AfD unter dem Schlagwort „Lügenpresse“ permanent anprangert — dann weiß ich auch nicht.
  •  “Schädliche, teure, steuerfinanzierte Gesellschaftsexperimente, die der Abschaffung der natürlichen Geschlechterordnung dienen […] sind sofort zu beenden”, so Thüringens AfD-Sprecher Björn Höcke gegenüber der Thüringischen Landeszeitung.“ — Natürliche Geschlechterordnung? WTF? Das blonde Mädel heim an Herd?
  • “Wir sind gegen einen gesetzlich festgelegten allgemeinen Mindestlohn”, so AfD-Chefin Petry im Interview mit der Thüringischen Landeszeitung.“ — Die selbsternannte „Partei des kleinen Mannes“ ist gegen einen Mindestlohn für ihr Klientel. Ob diese das wirklich gut finden? Ich habe Zweifel.
  • „Die AfD in Sachsen-Anhalt will die „Lehrpläne überarbeiten“ und dass im Schulunterricht weniger über die Nazi-Zeit geredet wird […]. Auch soll wieder mehr preußische Disziplin in die Schulen einziehen: “Neben grundlegenden Kulturtechniken müssen deshalb ebenso die klassisch preußischen Tugenden Geradlinigkeit, Gerechtigkeitssinn, Ehrlichkeit, Disziplin, Pünktlichkeit, Ordnungssinn, Fleiß und Pflichtbewusstsein vermittelt werden. Um solche Tugenden zu vermitteln, bedarf es Autorität, weshalb die Stellung des Lehrers auch und gerade schulrechtlich zu stärken ist.” (Wahlprogramm Sachsen-Anhalt, S.14).“ — Also tiefbrauner geht es nicht mehr. Spätestens an dieser Stelle sind mir die Augen fast rausgefallen.
  • “Schulbücher, welche die Familie relativieren und zugleich gesellschaftlich kaum relevante Konstellationen (LSBTTIQ) überhöhen, sollen für den Gebrauch an öffentlichen Schulen nicht zugelassen werden.” (Wahlprogramm AfD BaWü 2016, S. 30). [ …] Die Thüringer Landtagsfraktion forderte gar eine Zählung aller Homosexuellen im Land.“ — Lasst uns die Augen verschließen vor den Dingen, die ich nicht verstehen will und akzeptieren kann, dann gehen sie von ganz allein weg. Bestimmt. Und wenn nicht, dann zählen wir die. Auch das gab es 1933 schon einmal.

Die aktuellen Umfrageergebnisse, die die AfD bei den kommenden Wahlen mit bis zu 19% abschneiden sehen, machen mir echt Angst. Damit wären sie nach CDU und den Linken und vor der SPD die drittstärkste Partei im Land. Das, was diese Partei will, kann doch kein denkender Mensch wirklich wollen!!

Also geht wählen am Sonntag und gebt dem braunen Mob keine Chance. Nazis sind keine Alternative.

(Direkte Zitate sind aus dem oben verlinkten Artikel).

[Link via Facebook]

Good morning.

Good morning.

Good morning.

Good morning.

Good morning.

Good morning.

Good morning.

Good morning.

Good morning.

Good morning.

Sunday is run day

Heute hab ich mich mal auf die Eisbecher-Route gewagt. Dahinter verbirgt sich eine 8km lange Rundtour durch Wald und Feld hinter unserem Haus. Ich habe mich auf eine Wette mit Coach Chris eingelassen: Wenn ich diese Strecke bis zum 15.9.2016 in 48min schaffe (entspricht also 6min/km), gibt mir der Coach einen Eisbecher aus. Schaffe ich es nicht, muss ich den Geldbeutel zücken und ein Eis ausgeben. Das Wetter war grandios und so bin ich heute mal die Strecke abgetrabt. Vorgenommen hatte ich mir nichts, ich hatte genug Zeit, Ziel war ankommen. Also, Kaffee eingefüllt, Laufklamotten an und los ging’s.

Kilometer 1

Eminem quakt in mein Ohr. Sing for the moment. Ja, recht hat er. Schön sonnig aber sehr kalt. Meine Finger tun weh. Ich hätte Handschuhe anziehen sollen. Die ersten Hundegänger kreuzen meinen Weg. Puh, ich hätte mich besser aufwärmen sollen, ich bin aus der Puste. Vielleicht ein bisschen zu schnell gestartet … mal wieder. Gehpause! Meine Nase läuft wie verrückt und ich zücke mein Taschentuch. Tempos sind gehören zur Grundausrüstung beim Laufen. Wenn ich loslaufe, tut es meine Nase auch, zumindest wenn es kalt draußen ist.  Ohne Tempo geht’s nicht. Manche Läufer schießen mit Snot Rockets um sich, aber das ist nicht so ganz ladylike und ich bin auch zu doof dafür (hab’s versucht, war keine gute Idee).

weiterlesen →

Good morning.

Good morning.

Jedes Mal ein guter Morgen

prinkl-geekmom79-a4-20160223182229_f

Seit langer Zeit gibt es hier im Blog immer wieder „Good Morning“-Fotos. Meistens entstehen diese Fotos auf meinem Weg zur Arbeit. Die Kinder sind warm und trocken in Schule und Kita untergebracht, ich habe die Musik ein wenig lauter gedreht und genieße 15min für mich allein auf dem Weg ins Büro. Auf diesem Weg gibt es eine Bahnschranke, die sehr oft geschlossen ist und manchmal fahren dann bis zu 4 Züge durch. Mitunter nervt es, dass man dann an dieser blöden Schranke steht und nichts tun kann. Meistens freue ich mich aber über die zusätzlichen Minuten für mich selbst. An einem Morgen schrieb ich folgendes in mein Notizbuch:

An diesem Morgen ärgere ich mich nicht über die Schranke, die schon wieder unten ist. Ich freue mich über den grandiosen Sonnenaufgang, den ich noch eine Weile länger anschauen kann. Es scheint ein toller Tag zu werden. Über’s Radio höre ich meine Queen-Favourites-Liste, die Sitzheizung wärmt mich an diesem kalten Morgen – mir geht’s gut 🙂

So kommt es also zu den ganzen Fotos, die mich immer daran erinnern, was für ein Privileg es ist, diese Momente sorglos und sicher erleben zu können.

#schnupfen

#schnupfen