Schlagwort: frühling

Wochenende 23./24.03-2019 – Sonne und Garten

Was für ein herrliches Wetter!

Es war so richtig schön Frühling, wir waren die ganzen Zeit draußen und werkelten im Garten. Die Pferde auf dem Nachbargrundstück waren auch total gechillt und schauten uns heukauend zu, wie wir den Kompost umschubsten, in der Erde wühlten und Kuchen aßen, als die Freundin vorbeikam, die sich nach langer Krankheit aufraffen konnte und bei uns im Garten ein paar Sonnenstrahlen haschte.

Frisch gepflanzte Brombeeren

Wir haben Brombeeren und zwei neue Bäume gepflanzt sowie das Kräuterbeet umgegraben und mit Kompost angereichert – nun kann ich wieder in den Baumarkt tigern und neue Töpfe kaufen *yay*.

Der nicht mehr ganz so kleine Hund lag abends völlig geschafft und wohlig schnarchend auf dem Teppich und erholte sich vom Schmetterlinge jagen.

Ich liebe es, wieder so viel draußen sein zu können, ohne sich in mehrere Schichten wetterfeste Klamotten stürzen zu müssen. Die Wetteraussichten für die kommende Woche sind zwar nicht so üppig, dafür haben wir um so mehr das Wochenende genossen.

Die nächste Woche wird wieder eine organisatorische/logistische Herausforderung, aber was solls. Augen zu und durch.

Garten

Unser Garten wächst und gedeiht. Der Lieblingsliebste hat mir ein Gewächshaus gebaut und ich bin happy. Im Frühjahr hatte ich so Platz und genug Licht, um Gemüse aus Samen zu ziehen – Blumenkohl, Kohlrabi, Wirsing, Rotkohl …

Mittlerweile sind die Pflänzchen alle draußen im Beet und ich verteidige sie hartnäckig (aber nicht immer erfolgreich) gegen die tausenden Nacktschnecken, die unseren Garten bevölkern. Meine Bierfallen sind jeden Tag voll mit betrunkenen, ersoffenen Nacktschnecken, dennoch haben sie schon zwei Zucchinipflanzen und eine Riesenkürbispflanze pulverisiert 🙁 Ach ja, und sie stehen wohl auch auf süße und frische Dinge – sie haben sich über mein Kräuterbeet hergemacht und Stevia und marokkanische Minze arg lädiert.

Die letzen beiden Regentage haben dem Garten gut getan, auch wenn die Tomaten wegen der Kälte wohl etwas durchhängen. Die Tomatenpflanzen hatte ich übrigens bei Ebay gekauft – das war mal ein Test, und ich war restlos begeistert. Sturz- und knicksicher verpackt, jeden einzelnen Wurzelballen eingepackt und im Karton festgetaped, so dass nichts rutschen und knicken konnte.

Die Kinder warten sehnsüchtig darauf, dass die Erdbeeren endlich rot werden und vernascht werden können. Kind 1.0 hat jedoch schon ganz stolz Radieschen aus dem eigenen Beet geernet und auch die erste Gurke aus dem Gewächshaus wurde schon zum Abendessen verspeist. Natürlich hat die um Längen besser geschmeckt als Gurken aus dem Supermarkt, zumal wir sie selbst pflücken konnten.

Im Gewächshaus tummeln sich nun die Pflanzen, die es etwas wärmer mögen – Gurken, Chilis, Süßkartoffeln, Mini-Melonen. Mal schauen, wann wir ernten können 😉

 

Ich will Frühling

Daisy

Normalerweise mecker ich nicht über das Wetter, weil ich es sowieso nicht ändern kann. Aber jetzt gerade habe ich so Sehnsucht nach Frühling, dass mich die Kälte und der Schnee draußen einfach nur tierisch nervt.

Ich will im Garten buddeln, Pflanzen aussäen und betüddeln. Ich will mit den Kindelein rausgehen, ohne sie vorher eine halbe Stunde lang in dicke Klamotten zwängen zu müssen, in denen sie sich nicht richtig bewegen können. Mich nerven die ständigen Rotznasen und Infekte, gerade bei der Kleinen, die ihren ersten Kita-Winter mitmacht (gerade jetzt liegt sie mit hohem Fieber im Bett :-() Ich mag gern abends noch draußen sitzen, auf dem Balkon,mit einem Glas Wein. Ich will Wärme (gern auch Hitze)  und Helligkeit. Jetzt. Verdammich!

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.