Schlagwort: projekt

52 Filme – Thema 14 – Herr der Ringe

Nachdem ich ein paar Wochen bei „52 Filme“ ausgesetzt habe, weil die Themen nicht so meine waren, bin ich nun diese Woche beim Thema „Herr der Ringe“ wieder mit dabei.

Einige haben zuerst das Buch gelesen. Andere wurden erst durch die Filme auf die Geschichte aufmerksam. Ich gehöre zur zweiten Kategorie.

Da ich im Prinzip ja schon das Thema vorgegeben habe möchte ich im Gegenzug ein paar Fragen stellen, was den Film und deren Hauptdarsteller angeht. Falls ihr kein Fan von der Triologie seid, dann schreibt einfach, was euch an dem Film oder der Thematik nicht gefällt.

Was kam zuerst: Das Buch oder der Film?

Der Film bzw. die Filme. Die Bücher habe ich erst später gelesen, erst auf deutsch, dann auf englisch. Ich Freak.
Ich war überrascht, wieviel dichter, komplexer, zeitumspannender und detailreicher die Bücher waren, aber auch zufrieden mit der Umsetzung als Film. Sicher gibt es ein paar Dinge, die ich gern im Film gesehen hätte ( z.B. Tom Bombadil), aber bei so einer komplexen Handlung können eben nicht alle Figuren und untergeordnete Geschichten in der filmischen Umsetzung unterkommen.

Warst du im Kino oder hast du bis zur DVD / TV Veröffentlichung gewartet?

Hab sie alle im Kino gesehen und zu Hause des öfteren auf DVD.

Was hat dich am meisten beeindruckt?

Die Kostüme, Maske und Requisiten. Unglaublich, welche Arbeit da reingesteckt wurde.

Wer ist dein Herr der Ringe Lieblingscharakter?

Aragorn und seine Wandlung vom einsamen Waldläufer zum König (und lecker isser auch noch irgendwie^^).

Welche Story innerhalb des Filmes hat dir am besten gefallen?

Wie schon oben geschrieben, die Entwicklung von Aragorn  vom Waldläufer zum König. Und die Geschichte von Frodo und Sam, die trotz aller Widrigkeiten zusammenhalten und ihr Ziel nicht aus den Augen verlieren.

Welcher Teil von Herr der Ringe hat dir am besten gefallen?

Der letzte, weil er so viele schöne Szenen hat. Die Krönung von Aragorn, der Kniefall vor den Hobbits, die Abreise von Frodo auf dem Elbenschiff … *taschentuchzück*

Gibt es etwas, dass du von der Handlung her geändert hättest?

Nö. Herr Tolkien hat sich schon echt Mühe gegeben.

Was hat dir im Film so gar nicht gefallen?

Ich hasse das Kreischen der Nazgûl. Ekelhaft.

Wirst du dir den kleinen Hobbit angucken?

Auf jeden Fall. Hab es als Hörbuch gehört. Ein bisschen müsse wir ja auf den Film noch warten …

52 Filme – Thema 08 – Bester Soundtrack (Filmmusik)

Weiter geht’s – dies Woche Thema bei Halliway: Bester Soundtrack.

Als Musikfan ist das mein Thema schlechthin. Ich mag Filmmusik und hör die auch gern nebenher, beim Arbeiten oder so. Besonders gern mag ich die Sachen von Hans Zimmer, Howard Shore oder Harry Gregson-Williams. Zu meinen liebsten Soundtracks gehören die folgender Filme:

Fluch der Karibik

Herr der Ringe

Die Chroniken von Narnia


Als eingefleischter Queen-Fan finde ich natürlich auch den Highlander-Soundtrack ganz toll. Und dann gibt’s da noch Blues Brothers ^^

52 Filme – Thema 05 – Comicverfilmung

Und weiter gehts in 52 Filme. Thema dieser Woche: Comicverfilmungen.

Uff, auch nicht gerade mein einfachstes Thema. Bei Comics denke ich zuerst an Superhelden wie Batman, Spiderman, Green Lantern und wen es da noch so gibt – und das ist dann eher nicht so meins. Auf Wikipedia gibt es eine Liste von Comicverfilmungen, die ich mal durchgescrollt und ein paar Filme rausgepickt habe. Von einigen Filmen wusste ich gar nicht, dass das ursprünglich Comics waren:

Men in Black

Die Maske

Road to Perdition

52 Filme – Woche 04 – Sympathische Aliens

In der vierten Woche lautet das Thema von „52 Filme“:

Sympathische Aliens

Da fällt mir zu allererst Alf ein. Ist zwar kein Film, sondern eine Fernsehserie, aber ich habe Alf früher sehr gern gesehen und hab mich schlappgelacht, wenn er die Tanners in den Wahnsinn getrieben hat.

E.T. fand ich als Kind ein bisschen gruselig, vor allem als er dann so grau und krank am Flussufer lag. Aber der Abschied und „Ich bin immer bei dir“ rühren mich auch heute noch zu Tränen.

Bei M.I.B fand ich dieses kleine Alien total süß, was beim großen Alien (Roboter?) im Kopf saß und dieses gesteuert hat.

52 Filme – Woche 03 – Filme mit Tieren

Ach und da dachte ich schon, die Nummer mit den besten Sterbeszenen war schwierig.

Diese Woche in 52 Filme: Filme mit Tieren.

Och nee. OK, der Artikel wird kurz. Ich mag keine Tierfilme.

„Free Willy“? Grottenschlecht. „Ein Hund namens Beethoven“? Nee (wer wusste, dass David Duchovny eine Nebenrolle in diesem Film hatte?). „Marley und ich“? Ich kann Owen Wilson nicht ertragen. Einstein, der Hund von Doc Brown in „Back to the Future“ war cool, aber das passt ja dann wohl eher nicht so in die Kategorie Tierfilm. Also hier keine Filmtrailer diese Woche. Nada. Niente. Nitschewo.

GIMP-Praktikum

Wer grad noch dringend einen Praktikumsplatz sucht – das GIMP-Projekt sucht in Kooperation mit der Berliner Firma man+machine interface works zwei Praktikanten für 3 – 6 Monate, die an der GUI von GIMP arbeiten und zum Libre Graphics Meeting nach Montreal reisen dürfen:

„Since 2006 our project has been collaborating with Peter Sikking of m+mi to improve GIMP’s user interface. Peter is behind many positive changes in GIMP’s UI, such as new selection tools in v2.4 and v2.6, as well as some new features in upcoming v2.8.

This year m+mi is making a new step to further strengthen our partnership and is now looking for two interns to work on GIMP’s usability for 3-6 months. You will work in Berlin and as contributor to the GIMP project you will travel to Libre Graphics Meeting in May, in Montreal. Please read the full announcement for details and contacts.“

(Quelle: gimp.org)

Weitere Infos gibt es auf der Webseite von m+mi works.

[via Linux und Ich]