Schlagwort: sports

Sunday is run day

Heute hab ich mich mal auf die Eisbecher-Route gewagt. Dahinter verbirgt sich eine 8km lange Rundtour durch Wald und Feld hinter unserem Haus. Ich habe mich auf eine Wette mit Coach Chris eingelassen: Wenn ich diese Strecke bis zum 15.9.2016 in 48min schaffe (entspricht also 6min/km), gibt mir der Coach einen Eisbecher aus. Schaffe ich es nicht, muss ich den Geldbeutel zücken und ein Eis ausgeben. Das Wetter war grandios und so bin ich heute mal die Strecke abgetrabt. Vorgenommen hatte ich mir nichts, ich hatte genug Zeit, Ziel war ankommen. Also, Kaffee eingefüllt, Laufklamotten an und los ging’s.

Kilometer 1

Eminem quakt in mein Ohr. Sing for the moment. Ja, recht hat er. Schön sonnig aber sehr kalt. Meine Finger tun weh. Ich hätte Handschuhe anziehen sollen. Die ersten Hundegänger kreuzen meinen Weg. Puh, ich hätte mich besser aufwärmen sollen, ich bin aus der Puste. Vielleicht ein bisschen zu schnell gestartet … mal wieder. Gehpause! Meine Nase läuft wie verrückt und ich zücke mein Taschentuch. Tempos sind gehören zur Grundausrüstung beim Laufen. Wenn ich loslaufe, tut es meine Nase auch, zumindest wenn es kalt draußen ist.  Ohne Tempo geht’s nicht. Manche Läufer schießen mit Snot Rockets um sich, aber das ist nicht so ganz ladylike und ich bin auch zu doof dafür (hab’s versucht, war keine gute Idee).

weiterlesen →

Der Läufer

Heute vor einem Jahr …

… war der 1. Mai 2009. Wir waren im Elbauenpark, weil es dort ein Kinderfest gab, glaube ich. Wie immer hatte ich die Kamera dabei und der Lieblingsliebste schoss dann irgendwann dieses Foto weiterlesen →