… läuft eher grad nicht so. Schon wieder zu viel um die Ohren, ein Termin jagt den nächsten und ich finde keine Ruhe. Draußen ist Frühling, was ganz wunderbar ist, aber eben auch wieder jede Menge Aktivitäten nach draußen verlagert.

Ich habe Brot gebacken, mir einen Friseurbesuch gegönnt und den ersten Kaffee des Jahres im Strandkorb getrunken. Wir haben die Grillsaison eröffnet und im Garten Erde bewegt. Kompost ausbuddeln kann sehr entspannend sein.

Ich bin viel mit dem nicht mehr ganz so kleinen Hund unterwegs, bei Bea zum ZOS, und zum Socializen und Erziehen in der besten Hundeschule der Welt.

Ich sollte vielleicht wieder anfangen, mir Notizen zu machen, die ich verbloggen kann. Mir fehlt Routine.

Vorherrschendes Gefühl: Ruhe- und Rastlosigkeit.